Mandi when just rescued.jpg
streetpaws-ch-icons_Projects.png
UNSERE PROJEKTE

Die Kraft der Rehabilitation

Jeder, der Bali besuchte, sah die große Menge an Streunern, die durch die Straßen und Strände streiften. Überall auf der Insel sind Hunde anzutreffen. Wir behandeln und betreuen Streuner mit den entsprechenden Medikamenten und Futter. Während kranke und junge Tiere von der Straße geholt, von einem Tierarzt behandelt und in Elianes Privathaus, bei Pflegeeltern oder in einem örtlichen Tierheim untergebracht werden.

UNSERE TRANFORMATIONS STORIES

NINJO

Diagnose: Staupe, Parasiten, Unterernährung, Hauterkrankungen

Ninjo wanderte schwach, verwundet und verwirrt durch die Strassen von Pererenan. Strassenhunde attackierten ihn und Menschen verjagten das ausgezehrte, hilflose Wesen. 

Seine Schmerzen waren enorm und er konnte kaum mehr gehen. Mit Geduld und Futter gelang es schliesslich ihn einzufangen. Ninjo war so krank, dass wir nicht wussten, ob er überhaupt eine Überlebenschance hatte. Zudem war er mit dem Staupe-Virus infiziert, eine äusserst tödliche Krankheit, die das Nervensystem des Bewegungsapparates schwächt und zerstört.

Wir waren bereit an seiner Seite zu Kämpfen und machten das Motto zu seinem Namen: Ninjo ist abgeleitet von Ninja der Kämpfer. Und Ninjo war ein grossartiger Kämpfer. Nach über 2 Monaten stationärer Behandlung in der Tierklinik war Ninjo stabil und konnte nach Hause kommen. Zwei weitere Jahre Behandlung gegen seine Hautkrankheit folgten.

Die Krankheiten hatten seine Vitalität allerdings eingeschränkt. Sein Geist war jung, doch sein Körper konnte nicht mit gleichaltrigen mithalten. Das machte ihm allerdings nicht viel aus, er nahm es einfach etwas gemütlicher bei den täglichen Spaziergängen, als der Rest des Rudels.

Den gefährlichen Staupe-Virus hat Ninjo überlebt. Von der Nervenschädigung ist das unkontrollierte Zucken in einzelnen Muskeln geblieben - vergleichbar mit Parkinson beim Menschen. Regelmässige Bewegung, Physio-Therapie und gesunde Kost hatten dies allerdings gemindert. Dies ist wichtig, da die Symptome, trotz der Virus-Bekämpfung, im fortschreitenden Alter wieder stärker werden können.

Über 3 Jahre nach seiner Rettung und einem tollen Leben voller Liebe und Abenteuer ist Ninjo im März 2018 gestorben. Er erlitt einen Hirntumor und die herzzerreissende Entscheidung ihn von seinen Schmerzen und unheilbaren Tumor zu erlösen, war unumgänglich.

 

In Erinnerung an Ninjo!

MACHE EINEN UNTERSCHIED

CANGGU

Diagnose: Parasiten, ausgesetztes Jungtier im Alter von 1 Monat

Canggu wurde mit nur einem Monat jung von seiner Mutter getrennt und ausgesetzt. Zum Glück wurde er bei uns Zuhause vor die Türe gesetzt.

 

Es war ein regnerischer Morgen und wir hörten früh morgens um 6 Uhr dieses hilflose Schreien eines kleinen Hundes. Gerade wollten wir uns auf die Socken machen um den Kleinen zu suchen. Doch weit mussten wir nicht gehen. Canggu sass durchnässt direkt vor unserer Tür.

 

Wir nahmen den Kleinen rein, trockneten und fütterten ihn. Bald schon ist er dann auch in einem warmen Hundebett eingeschlafen. Am selben Tag kam Veky bei uns an. Sie besuchte uns während ihres Urlaubes. Es war Liebe auf den ersten Blick und Veky hat sich entschieden Canggu in die Schweiz mitzunehmen.

Während der folgenden Tage haben Veky und Eliane Stunden verbracht, Canggu von Zecken zu befreien. Sein kleiner Körper war übersäht mit hunderten von Zecken.

 

Nach Veky's Abreise sind einige Monate vergangen, bis wir alle Tests, Check-up's und Papiere bereit hatten um Canggu in die Schweiz zu bringen. Veky kam ihn im November 2016 bei uns abholen.

 

Canggu wird von seinen Adoptions-Eltern Veky und Renato sehr geliebt. Er hat viele neue Spielgefährten auf seinen täglichen Spaziergängen gefunden und er liebt den Sommer wie auch den Schnee im Winter. Er hat das perfekte Forever Home gefunden.

WAS WIR NOCH TUN

Sterilization
PRÄVENTATION

Mit unserem Serilisationsprojekt tragen wir dazu bei, die Population zu kontrollieren und das Leid zu minimieren.

WhatsApp Image 2021-08-18 at 08.54_edited.jpg
STRASSENHUNDE

Die Bereitstellung einer zuverlässigen Nahrungsquelle für Straßentiere verbessert deren Gesundheit und Immunität.

Bubur_edited.jpg

Einige unserer geretteten Hunden suchen noch nach einer liebevollen Familie.

SP Entrance F_edited_edited.png

AUCH DU
KANNST HELFEN

Mit deiner Unterstützung können wir mehr Tieren in Not helfen und sie retten, mehr Hunde und Katzen sterilisieren, impfen lassen und tägliche Mahlzeiten zur Verfügung stellen.